14-Jähriger verliert Finger durch Silvesterböller

Ein 14-Jähriger hat sich in Frontenhausen im Landkreis Dingolfing-Landau durch einen Silvesterböller gestern Abend (19.12) schwer verletzt. Der Unfall ereignete sich gegen 18 Uhr am Skateplatz. Der Jugendliche zündete den Böller und warf ihn auf den Boden. Nachdem dieser nicht explodiert war, nahm der 14-Jährige den Böller wieder in die Hand. Plötzlich explodierte der Böller doch und der Junge verlor durch die Explosion mindestens einen Finger. Er wurde daraufhin in eine Spezialklinik geflogen.