40 Millionen Euro sind durch Städtebauförderung in die Region geflossen

Für die Städtebauförderung in Niederbayern hat es im vergangenen Jahr 40 Millionen Euro gegeben. Die Regierung von Niederbayern hat in ihrer Bilanz auch einige Maßnahmen vorgestellt. Im Landkreis Deggendorf ist es zum Beispiel das Bürger- und Vereinshaus in Plattling. Auf vier Ebenen gibt es dort Vereins-, Beratungs- und Schulungsräume. In Thurmannsbang im Landkreis Freyung-Grafenau wurde das ehemalige Gasthaus „Zur Linde“ umgebaut. Das ist jetzt ein Haus der Generationen für Wohnen, Veranstaltungen und mit einem Café. Und dann schauen wir noch nach Rinchnach im Landkreis Regen. Da wurde das ehemalige „Rote Schulhaus“ saniert und zu einem Museum. Außerdem finden dort Veranstaltungen statt. Allgemein bezeichnet die Regierung von Niederbayern die Städtebauförderung als „Anker der Stabilität in schwierigen Zeiten.“