Cyberangriff auf Unternehmen im Landkreis Regen

Im Zuge dessen haben die unbekannten Täter alle Firmendaten verschlüsselt. Laut Polizeipräsidium Niederbayern geschah der Angriff auf die Computersysteme des Unternehmens bereits am vergangenen Dienstag (13.12).

Die unbekannten Täter nutzen dabei einen Verschlüsselungstrojaner, der häufig in E-Mail Anhängen mitgeschickt wird und beim Öffnen alle Daten im Netzwerk verschlüsselt. Häufig fordern die Betrüger dann Lösegeld, im Fall von Prackenbach ist das aber noch nicht geschehen. Die Entschlüsselung der Daten gestaltet sich aktuell schwierig und läuft noch. Das Polizeipräsidium Niederbayern rät: Niemals auf solche Lösegeldforderungen eingehen und vorab die eigene Netzwerkinfrastruktur gegen Schadsoftware schützen.