Deggendorfer Polizei eskortiert hochschwangere Frau mit „Tatü tata“ ins Klinikum

Einen ungewöhnlichen und erfreulichen Einsatz hatte eine Polizeistreife in Deggendorf in der Silvesternacht. Den Beamten war kurz vor Mitternacht ein Auto aufgefallen, das mit Warnblinker durch die Fußgängerzone fuhr. Sie hielten den Wagen an. Drinnen saß ein junges Paar, das auf dem Weg ins Deggendorfer Klinikum war. Es pressierte, denn bei der hochschwangeren Frau war die Fruchtblase schon geplatzt. Die Polizisten schalteten Blaulicht und Martinhorn an und eskortierten das Paar. Kurz nach Mitternacht rief der Vater bei der Polizeiinspektion an und teilte stolz und erleichtert mit, dass das Kind schon zur Welt gekommen sei. Der Junge und die Mutter seien wohlauf. Der kleine Dave-Marcelle ist damit das erste Baby, das heuer in Deggendorf geboren worden ist.