Die Niederbayern sind die Schwersten im Freistaat

Die Hälfte der Menschen in Bayern hat Übergewicht. Das geht aus dem jetzt veröffentlichten Mikrozensus für das Jahr 2021 hervor. Demnach hat die Hälfte der Befragten im Freistaat einen Body-Mass-Index von mehr als 25 und gilt daher als übergewichtig. In Niederbayern schauts da nicht besser aus: die sind nämlich die Schwersten. Zu dem Ergebnis kommt man, wenn man auf das durchschnittliche Körpergewicht der Niederbayern schaut – das liegt laut Statistik bei 78,3 Kilo – bayernweiter Durchschnitt sind 76,9. Auch der BMI ist bei den Niederbayern zu hoch – durchschnittlich liegt der bei 26,3. Ab einem Wert von 25 gilt man als übergewichtig. Was im bayernweiten Vergleich auffällt: Je ländlicher die Menschen leben, desto schwerer sind sie im Durchschnitt.