EILMELDUNG: Tödliches Beziehungsdrama in Deggendorf

Am frühen Morgen (11.01.) soll eine 37-jährige Frau ihren 39-jährigen Ehemann erstochen haben. Die Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Niederbayern im Wortlaut:

„DEGGENDORF. Heute Nacht, 11.01.2023, kurz vor 03.00 Uhr wurden sowohl Einsatzkräfte der Polizei als auch des Rettungsdienstes aufgrund eines Notrufes über die Integrierte Leitstelle zu einer Wohnung im westlichen Stadtbereich Nähe Bahnhof gerufen. Eine 37-jährige Frau soll ihren 39-jährigen Ehemann, vermutlich mit einem Messer, angegriffen und dabei tödlich verletzt haben.

In der Tatwohnung konnte der 39-Jährige mit einer Schnittverletzung leblos aufgefunden werden. Sofort eingeleitete Reanimationsmaßnahmen durch Rettungskräfte waren erfolglos, der Mann war bereits verstorben. Die 37-jährige, dringend tatverdächtige Ehefrau befand sich ebenfalls in der Wohnung und wurde von Kräften der Polizeiinspektion Deggendorf vorläufig festgenommen.

Noch in der Nacht wurde der Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeiinspektion Straubing herangezogen. Die Ermittlungen wurden von der Staatsanwaltschaft Deggendorf und der Kriminalpolizeistation Deggendorf übernommen.

Nach erstem Stand der Ermittlungen soll dem mutmaßlichen Angriff der 37-Jährigen eine Streitigkeit des Ehepaares vorausgegangen sein. Ob diese schließlich zur Tat führte, ist Gegenstand der aktuellen Ermittlungen.

Die 37-jährige Beschuldigte wird heute zur Prüfung der Haftfrage dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Deggendorf vorgeführt.“