Landkreis Dingolfing-Landau: Wildunfall mit gleich drei Autos

Ein Wildunfall, an dem gleich drei Autos beteiligt waren, hat sich gestern (28.12.) Abend nahe Dingolfing ereignet. Ein PKW-Fahrer konnte zunächst noch rechtzeitig bremsen, als ein Reh über die Straße lief. Ein nachfolgender Fahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den ersten Wagen auf. Ein dritter PKW, der auf der Gegenfahrbahn unterwegs, erfasste schließlich das Reh. Drei beteiligte Personen wurden laut Polizei leicht verletzt. An den drei Autos ist Schaden von insgesamt rund 20.000 Euro entstanden. Der zuständige Jagdpächter versorgte das verletzte Reh.