Langer Stau und hoher Schaden: Unfall auf der A3

Die Polizei hat weitere Einzelheiten zu dem folgenschweren Unfall gestern (16.01.) Abend auf der A3 bei Aicha vorm Wald bekannt gegeben. Demnach war ein Kleinbus gegen 18 Uhr auf den Anhänger eines Kleintransporters aufgefahren. Unfallursache war wohl Unachtsamkeit. Der Anhänger löste sich vom Transporter, dieser kippte um. Der 50-jährige Fahrer erlitt dabei leichte Verletzungen; der 21-jährige Unfallverursacher sowie die vier weiteren Fahrzeuginsassen blieben unverletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von zusammen fast 60.000 Euro. Die A3 war in Fahrtrichtung Passau rund drei Stunden lang gesperrt, es bildete sich ein kilometerlanger Stau.