Sieben Prozent mehr Menschen in Niederbayern bis 2041

Bis ins Jahr 2041 werden wohl immer mehr Menschen in Niederbayern leben. Das ist die Prognose der sogenannten „Bevölkerungsvorausberechnung“, die Bayerns Innenminister Joachim Herrmann heute vorgestellt hat. Über Niederbayern sagte der Minister:

Aber auch die anderen niederbayerischen kreisfreien Städte und Landkreise werden laut der Berechnung wachsen. Insgesamt erwarten die Statistiker ein Plus von 7% für unseren Bezirk.

Das ist aber nicht nur positiv zu betrachten, findet zumindest die IHK. Demnach sind die Zahlen für Niederbayern nur auf den ersten Blick positiv. Die Bevölkerung wachse zwar, auf dem Arbeitsmarkt und bei den Unternehmen komme dieses Wachstum aber nicht überall an, so der Hauptgeschäftsführer der IHK Niederbayern Alexander Schreiner. Das Wachstum betreffe zum größten Teil die Altersgruppe „65plus“. Die Niederbayern würden also nicht mehr, sondern nur älter. Für die Wirtschaft seien die schlechten Prognosen, denn bereits heute sei der Personalmangel eines der gravierendsten Probleme für die Betriebe in Niederbayern, so Schreiner weiter.