Streit um Sitzplatz im Bus eskaliert

In Deggendorf ist gestern Nachmittag (24.01) der Streit um einen Sitzplatz eskaliert. Ein 60-Jähriger wollte in dem Werksbus auf seinem Stammplatz sitzen, wo aber aber schon ein 30-Jähriger saß. Das wollte sich der Ältere nicht gefallen lassen und setzte sich auf den 30-Jährigen. Dann eskalierte die Situation und es kam zur Rangelei. Zwei weitere Mitfahrer wollten schlichten, daraufhin verbündeten sich die zwei Streithähne und beschädigten das Auto von einem der Streitschlichter. Erst die Polizei konnte die Situation beruhigen.