Überfall in der Passauer Innenstadt: Opfer schwer verletzt

In Passau ist ein 19-Jähriger das Opfer eines brutalen Überfalls geworden. Der Vorfall passierte am zurückliegenden Wochenende im Bereich der Schanzlbrücke. Das teilte das Polizeipräsidium Niederbayern kürzlich mit. So sollen zwei Männer den jungen Mann am Samstag (21.01.) gegen 19 Uhr erst angesprochen und ihn dann aufgefordert haben, seinen Geldbeutel und sein Handy herauszurücken. Die zwei Angreifer hätten den 19-Jährigen geschlagen und getreten, ehe sie dann mit Handy und Geldbeutel flüchten konnten. Das Opfer wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Einen 21-Jährigen konnte die Polizei schon als Tatverdächtigen ermitteln. Den zweiten Mann sucht die Polizei noch und bittet um Zeugenhinweise.