Wahlmanipulation in Geiselhöring: Bürgermeister wollen Kostenübernahme durch möglichen Hauptverantwortlichen

Der Landkreis Straubing-Bogen alleine fordert im Fall der Wahlmanipulationen 2014 ja schon fast 135.000 Euro von einem Unternehmer in Geiselhöring.

Hier klicken, um den gesamten Beitrag zu lesen