WhatsApp-Betrüger erfolgreich – 6.000 Euro Schaden

Ein Betrüger hat über WhatsApp 6.000 Euro von einem 67-Jährigen aus Landshut ergaunert. Er gab in dem Messenger-Dienst an, der Sohn des Landshuters zu sein und eine neue Telefonnummer zu haben. Dann hat der angebliche Sohn darum gebeten, zwei Überweisungen für ihn zu tätigen. Das hat der 67-Jährige auch gemacht und so fast 6.000 Euro überwiesen. Ein 75-Jähriger aus Unterwattenbach im Landkreis Landshut hat dagegen diese Betrugsmasche erkannt und die Polizei informiert.